Stich Simon Marius

Simon Marius

Matematičar-lijećnik-astronom

1573-1624

  • Marius_Gel_1606b_preview.jpg
    • Nuptiis M. Caspari Finccii

    • Nuptiis M. Caspari Finccii, Ludi Onoldini Collegae et Sarae Merclinae, Leutershusiae,Virginis Lectissimae. Celebratis Onolotzbachii, die Kiliani, Anno M. DCVI. Gratulantur Collegae & Amici.
    • Ansbach: Paul Böheim 1606, 4 Bl. 4°
    • Hinweis
      :
      • Festschrift zur Hochzeit von Kaspar Finck (1574-1632). Finck wurde 1606 Lehrer der dritten Klasse in Ansbach. Ab 1610 unterrichtete er die vierte Klasse. 1611 wurde er Pfarrer in Insingen, 1619 in Obernbreit. 1628 wurde er unehrenhaft entlassen. Er heiratete am 8. Juli 1606 Sarah Merklein aus Leutershausen.
        • Literatur:
        • Simon, Matthias: Ansbachisches Pfarrerbuch. Nürnberg 1957, S. 123 Eintrag 735
    • Beiträger
      :
      • Michael Baumann (1585-1638) aus Crailsheim wurde 1612 Pfarrer in Langensteinach, wo er 1638 von Kroaten erschlagen wurde.
        • Literatur:
        • Simon, Matthias: Ansbachisches Pfarrerbuch. Nürnberg 1957, S. 19 Eintrag 113
      • Sophonias Eccius (1578-1645) war ab 1606 Pfarrer in Crailsheim, 1609 wurde er Kaplan. Ab 1617 hatte er die Pfarrstelle in Wassertrüdingen inne.
        • Literatur:
        • Simon, Matthias: Ansbachisches Pfarrerbuch. Nürnberg 1957, S. 94 Eintrag 564
      • David Hoffmann (1575-1616) wurde 1606 in Ansbach Kantor. 1607 stieg er zum Lehrer der vierten Klasse auf, ab 1609 war er Konrektor. 1612 erhielt er schließlich die Pfarrstelle in Roth.
        • Literatur:
        • Simon, Matthias: Ansbachisches Pfarrerbuch. Nürnberg 1957, S. 204 Eintrag 1243
      • Johann Löser (1569-1635) war ab 1600 Lehrer der zweiten Klasse in Ansbach. Ab 1603 unterrichtete er die dritte Klasse, ab 1605 die vierte. 1607 wurde er schließlich Pfarrer in Domhausen.
        • Literatur:
        • Simon, Matthias: Ansbachisches Pfarrerbuch. Nürnberg 1957, S. 294f. Eintrag 1777
      • Johann Christoph Lohbauer (1582-1641) wurde 1612 Adjunkt in Wassertrüdingen. 1612 wechselte er auf die Pfarrstelle in Seeheim, 1614 dann auf die in Uffenheim. 1616 wurde er in Ansbach Stadtkaplan, 1619 Pfarrer in Schmalfelden.
        • Literatur:
        • Simon, Matthias: Ansbachisches Pfarrerbuch. Nürnberg 1957, S. 295 Eintrag 1781
      • Severin Rollwagen (1553-1612) war ab 1584 in Ansbach Kantor. 1592 stieg er zum Konrektor auf, 1608 erhielt er die Pfarrstelle in Roßfeld.
        • Literatur:
        • Simon, Matthias: Ansbachisches Pfarrerbuch. Nürnberg 1957, S. 405 Eintrag 2436
    • Einziges bekanntes Exemplar
      :